Verbandsliga Ost Herren: Rückrundenerfolg gegen den MFBC Leipzig/Schkeuditz

Magdeburg (04.02.2019, tlö). Die Floorball Tigers Magdeburg holen im Rückspiel am Sonntag gegen den MFBC Leipzig/Schkeuditz einen klaren und verdienten 18:5 (7:0; 4:0; 7:5) Sieg. In einem durch die Floorball Tigers konsequent von Anfang an geführtem Spiel war der Erfolg zu keiner Zeit gefährdet. Die Magdeburger belegen damit nach acht Spieltagen verlustpunktfrei den ersten Tabellenplatz.

Floorball Tigers Magdeburg: Reichert-Ehrhardt, Herbert, Bredenfeld, Nitsche, Phan, Arndt, Ehebrecht, J. Hoffmann, Grünewald, Parske, Broscheid, Samtleben, Goedecke, Melzian, C. Hoffmann.

Zum Rückspiel trafen die Floorball Tigers Magdeburg am Sonntag in Leipzig auf den MFBC Leipzig/Schkeuditz. Die Magdeburger belegen den ersten Tabellenplatz und die Leipziger finden sich auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Die Elbestädter waren klar favorisiert.

Im ersten Drittel vermerkte das Spielberichtsprotokoll für die Magdeburger sieben Tore. In der 6. Minute traf Anh Phan (Vorlage Janik Hoffmann) zum 1:0. Knapp 5 Minuten später vollendete Jannik Nitsche einen Pass von Ben Goedecke zum 2:0. Eine Minute später traf Mannschaftskapitän Benjamin Ehrhardt zum 3:0. Torschütze zum 4:0 war vier Sekunden später Anh Phan. In der 14. Minute netzte Christian Hoffmann auf einen Pass von Janik Hoffmann ein. Knapp vier Minuten später war erneut der Mannschaftskapitän erfolgreich, der Pass kam von Christian Hoffmann. Zwei Minuten vor Drittelende nutzte Phan einen Pass von Jonas Herbert zum Drittelstand von 7:0 für die Magdeburger. Der MFBC blieb im ersten Durchgang torlos. Für Trainer Steven Ehebrecht sollte die Mannschaft das gute Spiel unter Beachtung der taktischen Vorgaben weiter fortsetzen: „Heute und hier ist ein Erfolg möglich“.

Das zweite Drittel schien wie ein Duplikat des ersten Durchganges. Nach 55 Sekunden gab Christian Samtleben eine Vorlage auf Christian Hoffmann zum 8:0. In der 29. Spielminute erhöhte Janik Hoffmann zum 9: 0. Zehn Minuten danach konnte Lucas Pascal Arndt für Nitsche zum 10:0 vorlegen. Den Pausenstand stellte Ehrhardt 37 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels her. Im zweiten Drittel blieb der MFBC Leipzig/Schkeuditz erneut ohne Torerfolg. Die Magdeburger waren fest entschlossen, dass Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben. Im letzten Drittel eröffnete Christian Hoffmann den Torreigen und traf 24 Sekunden nach Anstoß zum 12:0. Niklas Grünewald verwerte einen Pass vom Mannschaftskapitän in der 45. Minute zum 13:0. Einen Penalty verwandelte Grünewald in der 45. Minute und erhöhte auf 14:3 für die Magdeburger. In der 50. Minute war Torhüter Tim Reichert der Vorlagengeber für Christian Hoffmann zum 15:3. In der 53.Minute nutzte Phan einen Pass von Grünewald zum 16:4. Samtleben konnte sich mit dem Tor zum 17:4 in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusstand zum 18:5 stellte Nitsche auf einen Pass von Spielertrainer Steven Ehebrecht in der vorletzten Spielminute her.
Nach gespielten 60 Minuten zeigte die Anzeigetafel einen klaren und völlig verdienten 18:5 Sieg für die Floorball Tigers Magdeburg an.
Die Elbestädter belegen damit nach acht Spieltagen bei voller Punkteausbeute den ersten Tabellenplatz. Für Trainer Ehebrecht ist dieser Erfolg auch in der Höhe völlig verdient: „Wir haben heute ein
überzeugendes und gutes Spiel abgeliefert und am Ende auch verdient drei Punkte geholt“.
Unmittelbar nach dem Spielende sagte Mannschaftskapitän Benjamin Ehrhardt: „Wir haben heute eine tolle und überzeugende Leistung abgeliefert. Ich bin stolz auf meine Mannschaft“.
Am Sonnabend in zwei Wochen spielen die Floorball Tigers in Landsberg gegen die TSG Füchse II aus Quedlinburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.