Spitzenspiel gegen Rotta

Erster gegen Zweiter – bester Sturm gegen beste Abwehr. Diese zwei Attribute versprechen eine spannende Partie und nichts anderes erwarten auch die Magdeburger im Spiel gegen Rotta.

Das Hinspiel ging zwar 3:5 verloren, aber auch der Gegner aus Rotta wusste, dass man mit der schlechteren Leistung gewonnen hatte und sprach selber davon, dass mit besseren Schiedsrichtern ein anderer Spielausgang denkbar gewesen wäre.

Aber diese Ausreden zählen morgen nicht. Mit einem Sieg würde man den zweiten Tabellenplatz festigen können und das muss auch das Ziel für die letzten beiden Spiele der Saison sein.
Allerdings reisen die Magdeburger mit Personalsorgen nach Halle, denn auf den Verteidigerpositionen sieht es durch Verletzungen und andersweitige Verpflichtungen für das Spiel sehr eng aus. Gipser wird für das Spiel voraussichtlich nur einen Rumpfkader aufbieten können.

"Wir gehen nicht mit den besten Ausgangsbedingungen in dieses Spiel, aber dennoch hoffe ich, dass die Spieler, die dabei sind, genau wissen worum es geht in diesem Spiel. Es ist auch einfach eine Prestigefrage. Wir wollen dieses Spiel auf keinen Fall verlieren." so Gipser vor dem Spiel.

Zu ungewohnt später Stunde geht es am Samstag um 18Uhr in der Sporthalle Selkestraße los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.