Souveräner Sieg in der 1.Pokalrunde

Die Floorball Tigers Magdeburg gewinnen ihr erstes Pflichtspiel der Saison 2016/2017 souverän mit 14:4 (2:0; 7:3; 5:1) gegen die SG Harzgerode/Großörner. Mit diesem Sieg ziehen die Magdeburger in die 2.Pokalrunde ein und treffen dort am 15./16.Oktober auf die zweite Mannschaft der BAT Berlin. Nach anfänglichen Problemen im ersten Drittel, zogen die Tigers im zweiten Abschnitt davon und brachten die Partie im letzten Drittel souverän über die Bühne.

Vor dem Spiel war den Spielern klar, dass dies eine ungewohnte Situation ist. Es passiert eher selten, dass die Tigers als klarer Favorit in eine Partie gehen. Dies war auch Steven Ehebrecht klar, sodass er seine Mannschaft mehrmals wach rütteln musste, sodass diese die Partie nicht auf die leichte Schulter nahmen. Vor dem Spiel gab es noch kurzfristige Änderungen im Kader der Tigers. Ehebrecht musste insgesamt auf sechs Spieler des Zweitligakaders verzichten (Phan, Paul, Lange, Oehlenberg, Nitsche, Margner), konnte aber kurzfristig doch auf Christopher Reichel zurückgreifen. Zudem konnten zwei Spieler ihr Debüt in diesem Spiel feiern. Jugendspieler Tim Reichert und Neuzugang Janine Mügge konnten ihren ersten Einsatz für die Floorball Tigers Magdeburg absolvieren.

Der Harz begrüßte die Magdeburger mit sehr viel Regen. Die Leistung der Magdeburger passte sich dem Wetter und schon beim Aufwärmen war klar, dass dies ein hartes Stück Arbeit wird. Vor allem das erste Drittel war sehr zäh seitens der Tigers. Tim Reichert, der im Tor begann, konnte sich durch mehrere Paraden auszeichnen und so seine Mannschaft im Spiel halten. Nach vorne gelang den Tigers nicht sehr viel und wenn doch mal eine Chance heraus sprang, wurde diese leichtfertig vergeben. Nach fünf Minuten hatte Kapitän Benjamin Ehrhardt genug und erzielte humorlos per Fernschuss das 1:0. Kurze Zeit später legte Martin Hoffmann auf Vorlage von Philipp Neubauer das 2:0 nach. Wer nun dachte, die Magdeburger würden endlich loslegen, sah sich getäuscht. Die Mannschaft verfiel in eine Lethargie, die schwer zu erklären ist und spielte teilweise kein gutes Floorball. So passierte auf beiden Seiten im ersten Drittel nichts mehr und die Tigers gingen mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Das zweite Drittel begann sehr ungünstig für die Tigers. Denn nach elf Sekunden konnte die Spielgemeinschaft zum 1:2 verkürzen. Die Abwehr konnte den Ball nicht gut klären und die Harzgeröder konnten den Ball mit ein bisschen Glück unterbringen. Dieser Spielstand hatte ein paar Minuten Bestand ehe Christian Hoffmann (Vorlage: Benjamin Ehrhardt) in der 28.Spielminute auf 3:1 erhöhte. Diese Kombination war es auch eine Minute später das 4:1 erzielte, nur das dieses Mal Ehrhardt der Torschütze war. Exakt 13 Sekunden später erhöhte die Magdeburger auf 5:1. Torschütze war erneut Christian Hoffmann, der einen Pass von Jonas Herbert verwertete, der damit seinen ersten Scorerpunkt für die Magdeburger erzielte. In der 31.Minute war es dann die Kombination Martin Hoffmann (Tor) und Philipp Neubauer (Vorlage) die das nächste Tor erzielen konnte. Das Offensivspiel der Tigers war nun endlich im Rollen, aber dafür gab es in der Defensive einige Unkonzentriertheiten. Eine dieser Momente konnte die SG Harzgerode/Großörner in der 36.Minute zum 2:6 nutzen. Nur 19 Sekunden dauerte es ehe Christopher Reichel (Vorlage: Benjamin Ehrhardt) eine Antwort parat hatte und mit seinem erstem Ballkontakt die Fünf-Tore-Führung wiederherstellte. Drei Minuten später konnte Christopher Reichel sein zweites Tor des Tages erzielen und brachte die Tigers mit 8:2 in Führung. Eine Minute später schlug die Kombination Martin Hoffmann und Philipp Neubauer zum dritten Mal zu. Den Schlusspunkt in diesem Drittel setzte aber die Heimmannschaft, die eine erneute Unkonzentriertheit in der Defensive der Magdeburger ausnutzte und zum 9:3 verkürzte. Mit diesem Stand ging es auch in die zweite Pause.

Im letzten Drittel konnte die Tigers ihr Spiel gut durchziehen und so das Spiel ruhig zu Ende bringen. Den Torreigen im letzten Drittel eröffnete in der 46.Spielminute Christopher Reichel (Vorlage: Benjamin Ehrhardt) in einem Überzahlspiel. Eine Minute später durfte sich auch Adrian Tauchmann in die Torschützenliste eintragen, nachdem er einen Pass von Martin Hoffmann verwerten konnte. Wiederum eine Minute später führte ein schnell ausgeführter Freischlag zum nächsten Tor der Tigers. Torschütze war dieses Mal Ehrhardt (Vorlage: C.Hoffmann). In der 48.Spielminute gab es die nächste Premiere. Jonas Herbert konnte auf Vorlage von Benjamin Ehrhardt sein erstes Tor für die Magdeburger erzielen und erhöhte so die Führung auf 13:3. Das letzte Tor für die Magdeburger schoss Christian Hoffmann (Vorlage: Christian Schulze) in der 51.Spielminute. Die nächsten Minuten gingen die Tigers es ein bisschen ruhiger an, aber als sie das Tempo kurz vor Schluss noch einmal erhöhen wollten, gab es urplötzlich einen Penalty für die Gastgeber. Torhüter Erik Wilhelm, der mittlerweile für Tim Reichert ins Tor gekommen ist, konnte diesen nicht parieren. Dies war auch der Schlusspunkt und die Magdeburger ziehen mit diesem Sieg souverän in die nächste Runde ein.

In der nächsten Runde wartet dann Ligakonkurrent BAT Berlin II. Die Partie findet am 15./16.Oktober in Berlin statt. Das erste Spiel in der Liga findet exakt eine Woche später am 24.Oktober erneut auswärts statt. Trainer Steven Ehebrecht war im Großen und Ganzen zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: “Ein solide Partie mit einigen stärkeren Phasen und einige Schwächephasen. Trotzdem müssen wir noch viel Arbeit ins Training stecken damit wir nächste Woche gegen Leipzig erneut ein gutes Resultat erzielen können!”

Nächste Woche steht dann der Ligastart für die Tigers auf dem Programm. Zuhause im Tigerkäfig geht es dann gegen Bundesligaabsteiger SC DHfK Leipzig. Anpfiff ist wie gewohnt Samstag Abend um 18:30 Uhr.

Floorball Tigers Magdeburg: [C] Ehrhardt (3 Tore/4 Vorlagen); [T] Wilhelm; [T] Reichert; Herbert (1/1); Parske; Reichel (3/0); Tauchmann (1/0); C.Hoffmann (3/2); Neubauer (0/3); Mügge; Genzer; M.Hoffmann (3/1); Schulze (0/1); von Seggern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.