Sieg ist Pflicht

Mit den Red Devils wartet die Reserve-Mannschaft des Bundesligisten auf die Magdeburger. In der letzten Saison konnte man ein Spiel gewinnen und eines ging verloren. Auch am Samstag lässt sich kein Favorit festlegen. Dennoch sagt Cheftrainer Gipser, dass ein Sieg Pflicht ist.

"Dies ergibt sich nicht aus der Spielkonstellation sondern aus der Tabellensituation. Wir müssen Anschluss an die Tabellenspitze halten. Wir wollen in die Play-Offs und das mit einer möglichst guten Ausgangsposition. Wir sind derzeit hinter unseren eigenen Ansprüchen zurück."

Am Samstag werden Gipser nach bisherigen Stand fast alle Spieler zur Verfügung stehen. Fehlen werden der langzeitverletzte Eric Schöwe und Vanessa Koch, die andersweitige Verpflichtungen hat.

Dennoch hat Gipser als Konsequenz aus dem enttäuschendem Spiel gegen Quedlinburg eine Umstellung der Blöcke angekündigt. "Wir müssen versuchen mit drei Blöcken das Spiel schnell zu machen und so über die Kondition zu kommen."

MAnnschaftskapitän Christian Samtleben erwartet von seinem Mitspielern eine konzentrierte und vor allem motivierte Leistung. "Wenn wir uns so präsentieren wie bei den Niederlagen gegen Rotta und Quedlinburg dann werden wir es auch am Samstag schwer haben. Es mangelt bei uns nicht an der Qualität oder an Spielern sondern an der Einstellung. Es liet einzig an uns. Wenn wir uns zusammenreißen und das zeigen was wir können, dann ist ein Sieg am Samstag machbar."

Anpfiff für das Spiel ist 14 Uhr in der Sporthalle Burgbreite in Wernigerode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.