Regio Ost U-13 weiblich: Licht und Schatten am ersten Spieltag

Floorball Tigers Magdeburg: Stobernack – Wiezer, Poppendick, Döring, Albrecht, Adamski, Lück, Tornow

Mit viel Optimismus nach dem Sieg im Devils Junior Cup reisten die acht Mädchen der Floorball Tigers Magdeburg begleitet von sechs Eltern nach Salzwedel zum 1. Spieltag der Regionalliga Ost U-13 weiblich.

Die Magdeburger haben zum ersten Mal für diese Liga gemeldet. Die Spielerinnen spielten in der vergangenen Saison teilweise noch in der U-11 Regionalliga mixed.

Gegen Wernigerode konnten sich die Mädchen nach ausgeglichener 1. Halbzeit im 2. Durchgang durchsetzten und siegten schließlich verdient mit 9:5.

Gegen Weißenfels traf man auf ein eingespieltes Team, welches mit absoluter Sicherheit alle individuellen Fehler der Floorball Tigers Magdeburg im 1. Durchgang mit einem Tor bestrafte. Mit 1:8 ging es in die 2. Halbzeit.

Mit viel Engagement hielt man nun auch körperlich dagegen und zwang Weißenfels beim Stand von 5:9 zu einer Auszeit. Kurz darauf fiel leider das 5:10. Mehrere gute Chancen wurden durch die sehr gut haltende Weißenfelser Torhüterin, die eigentlich sonst Feldspielerin ist, anschließend vereitelt.

Für Trainer Mario Vollack waren gute Ansätze erkennbar und er nannte den Zusammenhalt in der Mannschaft „beeindruckend und sieht noch viel Potential“.

Auf Nachfrage schildert Vollack „Die Mannschaft hat auch nach einem hohen Rückstand im Spiel gegen den UHC Weißenfels nicht aufgegeben und gemeinsam weiter gut gekämpft“.

Nach dem ersten Spieltag belegen die Magdeburger einen guten dritten Tabellenplatz. Nun wartet man gespannt auf den Heimspieltag am 15. Dezember 2012, wo man auf die Mannschaften TSG GutsMuths Quedlinburg, UHC Sparkasse Weißenfels, Floorball Grizzlys Salzwedel und Red Devils Wernigerode treffen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.