Pokalkracher gegen Weißenfels

Mittlerweile ist es gute Tradition gewurden, dass man die erste Pokalrunde stets durch Freilos übersteht und dann in der zweiten Runde ein Traumlos erhält.
Auch dieses Jahr darf man eine Spitzenmannschaft in der eigenen Halle begrüßen und erfreulicher Weise ist dies bereits zum zweiten Mal der UHC Sparkasse Weißenfels.

Bereits vor zwei Jahren durfte man sich mit dem Rekordmeister messen und  meisterte dies mit einer 2:19 Niederlage und einem sehr engagierten Spiel mehr als respektabel.

Der Wunsch endlich einmal die zweite Runde zu überstehen, sprich einen Sieg im Pokal zu erringen, dürfte aber mit diesem Los wieder in weite Ferne gerückt sein. Konnte man im letzten Jahr den haushohen Favoriten aus Halle an den Rand einer Niederlage bringen, die erst im Penalty-Schießen abgewendet wurde, so dürfte es dieses Jahr ungleich schwerer werden.

Zwar mussten die Weißenfelser in der letzten Saison seit langer Zeit erstmals wieder Niederlagen hinnehmen und verloren sogar das Finale im Pokal, aber dennoch wurden sie souverän Meister und sind auch dieses Jahr wieder Favorit auf das Double. Die Magdeburger sollten da nur eine Zwischenstation darstellen, aber man möchte es dem UHC natürlich so schwer wie möglich machen.

Trainer Gipser zu den Erwartungen an das Spiel:"Ich erwarte das meine Mannschaft alles gibt in diesem Spiel und versucht das umzusetzen, was wir uns vornehmen und im Training geübt haben. Wir können dieses Spiel nochmal als Generalprobe für die anstehende Zweitligasaison nutzen, denn die Weißenfelser werden uns sicherlich unser Schwächen aufzeigen und daran können wir dann arbeiten. Schön wäre es wenn am Ende ein besseres Ergebnis auf der Anzeigetafel steht als vor zwei Jahren."

Für dieses Unternehmen steht Gisper fast die komplette Mannschaft zur Verfügung. Lediglich Danny Bartholome musste absagen. So kann Gipser seine Wunschformation spielen lassen und die Mannschaft kann sich weiter finden.

Die Voraussetzungen sind also optimal, sodass es ein hochklassiges Spiel werden kann, welches man am Sonntag den Zuschauern liefern möchte.

Um 16.30Uhr ist Anpfiff der Partie in der Sporthalle des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Magdeburg in der Stendaler Straße 10. Der Eintritt zu diesem Spiel ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.