Pokalhöhepunkt kurz vor Weihnachten

Kurz vor Weihnachten steht für die Floorball Tigers noch einmal ein absoluter Höhepunkte in der Saison an. Erstmalig erreichten die Magdeburger Floorballer das Achtelfinale des Stena Line Floorball Deutschland Pokals. Nun erwarten die Elbestädter im heimischen Tigerkäfig den deutschen Vizemeister TV Lilienthal. Das wird das allererste Spiel zwischen den beiden Mannschaften werden. Dabei geht der Erstligist aus Lilienthal als deutlicher Favorit in die Partie.

Lilienthal liegt nördlich der Hansestadt Bremen und gerade einmal gut 18000 Einwohner. Seit der Saison 2011/2012 spielen die Lilienthaler in der 1.Bundesliga. Die Leistungen wurden von Saison zu Saison immer besser. Diese Leistungssteigerungen gipfelten letzte Saison durch das Erreichen des Bundesliga-Finales um die deutsche Meisterschaft. In zwei knappen Spielen mussten sich die Niedersachsen allerdings dem deutschen Rekordmeister UHC Weißenfels geschlagen geben. Auch diese Saison ist die Mannschaft wieder auf Kurs. Nach neun Spielen belegt der TV Lilienthal den 2.Platz hinter dem UHC Weißenfels. Das einzige Spiel, was bisher verloren ging, war das Auswärtsspiel in Weißenfels, welches mit 5:8 aus Sicht von Lilienthal abgegeben werden musste. Drei Nationalspieler stellte der TV Lilienthal für die WM 2016, bei der Deutschland den 7.Platz erreichte. Neben den Bröker-Brüdern, Janos und Niklas, konnte Torhüter Nils Hallerstedte sein Können auf der größten Floorball-Bühne zeigen. Nun wartet aber wieder der deutsche Floorball-Alltag auf die Spieler. Denn eine Woche vor Weihnachten steht das Achtefinale des Floorball Deutschland Pokals an.

Für die Tigers ist dieses Achtelfinale ein großer Höhepunkt. Gegen solche starke Mannschaften kann man sehr viel Erfahrung sammeln, egal wie das Spiel ausgeht. Trainer Steven Ehebrecht erwartet einen deutlichen Sieg des Vizemeisters. „Wir wollen aus diesem Spiel gegen einen hochklassigen Gegner einfach so viel wie möglich mitnehmen!“ Eine besondere Vorbereitung auf dieses Spiel haben die Tigers nicht absolviert. „Wir gehen in dieses Spiel wie in jedes anderes!“, so Ehebrecht. Verzichten für die Pokalpartie muss er immer noch auf seine verletzten Spieler Christopher Reichel (Bänderanriss) und Benjamin Ehrhardt (Kreuzbandanriss). Ebenfalls nicht mit dabei ist neben Richard Lange auch Nachwuchstorhüter Tim Reichert (Beide private Gründe), sowie Luigi Isanto, der im Pokal für die Tigers nicht spielberechtigt ist. Sonst steht Ehebrecht der komplette Kader zur Verfügung, wobei der Einsatz von Adrian Tauchmann noch fraglich ist.

Die Tigers wollen eine Woche vor Weihnachten dieses Highlight der aktuellen Saison einfach genießen und sich so teuer wie möglich verkaufen. Mit diesem Spiel geht auch eine lange Pause zu Ende. Das letzte Pflichtspiel absolvierten die Tigers mit der 3.Pokalrunde am 12.11.2016. Ebenfalls eine lange negative Serie geht mit diesem Pokalheimspiel zu Ende. Denn das letzte Pokalheimspiel absolvierten die Magdeburger am 20.10.2012 gegen den ETV Hamburg. So mussten die Tigers über vier Jahre wieder auf ein Heimspiel im Pokal warten. Aus diesen verschiedenen Gründen wird aus solch einem Spiel ein sehr besonderes. Anpfiff ist wie gewohnt samstags um 18:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.