Mit minimalem Kader zum 16:5 Auswärtserfolg in Jena Magdeburg

Im ersten Spiel in der Regionalliga Ost Herren in der Saison 2021/2022 holen die Floorball Tigers Magdeburg gegen den USV Jena einen klaren und souveränen 16: 5 (2:2; 7:3; 7:0) Auswärtssieg. Mit einem minimalen Kader aus einem Torhü-ter und sieben Feldspielern gelang der überaus deutliche Erfolg. Das Spiel kontrollierten die Magdeburger von Anfang und kamen so zu einem ungefährdeten Auswärtserfolg. Für die Elbestädter trafen Benjamin Ehrhardt (6 Tore), Christian Hoffmann (5), Jannik Nitsche (3), Philipp Bader und Christopher Reichel. Die Magdeburger übernehmen damit zunächst die Tabellenführung.

Floorball Tigers Magdeburg:

Tim Reichert-Benjamin Ehrhardt, Steven Ehebrecht, Christopher Reichel, Philipp Bader, Jannik Nitsche, Ben Goedecke, Christian Hoffmann.

Am Sonnabend um 18:00 Uhr standen die Floorball Tigers Magdeburg in Jena dem Gastgeber USV Jena gegenüber. Für den Saisonstart standen nur ein Torhüter und sieben Feldspieler zur Verfügung. Auf der Torhüterposition war für die Floorball Tigers wieder Tim Reichert dabei. Im ersten Drittel vermerkte das Spielberichtsprotokoll für die Magdeburger zwei Tore. In der 5. Minute traf Jannik Nitsche zur 1:0 Führung. Den Drittelstand von 2:2 stellte in der 12 . Minute Ben-jamin Ehrhardt auf einen Pass von Ben Goedecke her. Für Mannschaftskapitän Benjamin Ehr-hardt verlief das Spiel bisher planmäßig „Wir machen jetzt unverändert weiter, dann ist hier ein Sieg möglich“.

In der 26. Minute konnte Mannschaftskapitän Ehrhardt zum 3:3 ausgleichen. Acht Minuten später war Christian Hoffmann auf Vorlage von Ehrhardt mit dem Treffer zum 4:3 erfolgreich. Danach konnte sich der Mannschaftskapitän innerhalb von zwei Minuten drei Mal in Folge in die Torschützenliste eintragen. Die Vorlagen kamen von Jannik Nitsche, Christopher Reichel und Christian Hoffmann. 27 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels netzte Christopher Reichel auf Vorlage von Philipp Bader zum 8:5 ein. Den Stand von 9:5 nach 40 gespielten Minuten stellte Jannik Nitsche eine Sekunde vor dem Drittelende her. Beim Pausenstand von 9:5 für die Elbestädter ging es in die Kabinen. Die Magdeburger waren sicher im Spiel. Der Mannschaftskapitän motivierte seine Mannschaft „Das Spiel geben wir nicht mehr aus der Hand, die Punkte packen wir ein“.

Im Schlussdrittel eröffnete Jannik Nitsche in der 42. Minute das Toreschießen. Christian Hoffmann traf in der 44. Minute auf einen Auswurf von Torhüter Tim Reichert zum 11:5. Fünf Minuten später traf wieder das Duo Christian Hoffmann und Jannik Nitsche zum 12:5. In der elften Minute kam der Pass von Christian Hoffmann und Benjamin Ehrhardt markierte das 13:5. 50 Sekunden später traf Philipp Bader zum 14.5. Nur 16 Sekunden später war erneut Christian Hoffmann zum 15:5 auf Vorlag von Jannik Nitsche erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Christian Hoffmann mit seinem Treffer in der 53. Minute auf einen Auswurf von Torhüter Reichert zum Endstand von 16:5. Nach gespielten 60 Minuten freuten sich die Floorball Tigers über einen klaren 16:5 Auswärtserfolg.

Die Elbestädter übernehmen damit zunächst die Tabellenführung. Für Steven Ehebrecht und Benjamin Ehrhardt war dieses heute ein wichtiger Erfolg: „Wir haben heute sowohl offensiv und defensiv überzeugen können“. Über die Leistung seiner Mitspieler waren der Trainer und der Mannschaftskapitän hocherfreut. „Jeder Spieler hat heute zum Erfolg bei-getragen“. Getrübt wurde der Auswärtserfolg durch eine Verletzung von Ben Goedecke. Wir hoffen, dass Ben bald wieder im Training und Spiel dabei sein kann“ sagte Ehebrecht. In den nächsten zwei Wochen ruht in der Regionalliga wegen dem Floorball Deutschland Pokal der Spielbetrieb. Die Magdeburger treffen am 26. September 2021 im Pokal auswärts auf die Spielgemeinschaft TSV Tetenbüll/SV Hemmingstedt. In der Liga geht es in drei Wochen für die Floorball Tigers Magdeburg in eigener Halle gegen die Floor Fighters Chemnitz II weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.