Klassenerhalt soll gegen die Igels Dresden gesichert werden

Am Sonnabend erwarten die Floorball Tigers Magdeburg in eigener Halle die Unihockey Igels Dresden. Das Hinspiel verloren die Magdeburger in Dresden mit 2:5. Mit einem Sieg können die Floorball Tigers den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Die Dresdener belegen gegenwärtig Platz 4 vor den Magdeburgern auf Tabellenplatz 5.

Der letzte Spieltag steht für die Floorball Tigers Magdeburg an. Der Abstiegskampf ist immer noch nicht entschieden, aber die Magdeburger können mit einem Sieg den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Verlieren die Magdeburger dagegen, sind sie auf Schützenhilfe angewiesen. Allen voran vom Tabellenführer aus Schriesheim. Denn der TV Schriesheim spielt noch gegen beide Magdeburger Konkurrenten aus Landsberg und Konstanz. Das den Black Lions und den United Lakers in diesen Spielen Siege gelingen, möchte in Magdeburg dann doch keiner recht dran glauben. Trotzdem wollen die Floorball Tigers im letzten Spiel der Saison einen versöhnlichen Abschluss. Zudem möchte man den Fans und Unterstützern des Floorballsports noch einmal einen Sieg schenken.

Im Hinspiel gegen die Unihockey Igels Dresden zeigten die Floorball Tigers keine gute Leistung. Sie ließen sich vom Dresdner Spiel einschläfern, die zum Ende hin die clevere Mannschaft waren und verdient mit 5:2 gewonnen haben. Seit diesem Spiel, welches Ende Oktober statt fand, ist viel Wasser die Elbe runter geflossen. Der Absteiger aus der 1.Liga hat sich nach dem Umbruch in ihrer Mannschaft gut eingeordnet in die 2.Bundesliga. Mit sechs Siegen aus zehn Spielen haben die Igels einen guten vierten Platz bislang erreicht. Sie können auch noch auf den dritten Platz rutschen, wenn sie ihre beiden letzten Spiele gewinnen. Darunter auch das direkte Duell gegen den aktuellen Tabellendritten aus Döbeln. Die Igels werden also mit voller Leistungsstärke in Magdeburg auftrumpfen wollen.

Kapitän Benjamin Ehrhardt erwartet ein schweres Spiel: “Die Unihockey Igels werden uns alle abverlangen. Die Saison ist zwar fast vorbei, aber trotzdem geht es für beide Mannschaft noch um viel. Wir wollen den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen und die Dresdner wollen sich wahrscheinlich noch Platz 3 sichern. Wir werden jedenfalls alles dafür geben, um einen versöhnlichen Abschluss der Saison vor unserem Publikum zu feiern.”

Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 18:30 Uhr in der Sporthalle des Werner-von-Siemens-Gymnasium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.