Heimniederlage am Samstag: Floorball Tigers Magdeburg unterliegen gegen Saalebiber Halle mit 3:6

Die Zuschauer sahen im ersten Drittel ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

Die Saalebiber erzielten in der 19. Spielminute den einzigen Treffer im Auftaktdrittel. Beim Stand von 0:1 ging es zur Drittelpause in die Kabine.

Kurz nach Wiederanpfiff bauten die Gäste ihre Führung auf zwei Tore aus. Die Floorball Tigers reagierten und erarbeiteten sich zunehmend Spielanteile.

Den Anschlusstreffer erzielte Philipp Bader auf Vorlage von Patrick Rohlmann in der 30. Spielminute. Den Ausgleich für die Elbestädter erzielte genau zwei Minuten später Anh Phan, welcher eine Vorlage von Christian Samtleben zum 2:2 Drittelergebnis nutzte.

Samtleben war mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden und motivierte die Spieler „nicht nachzulassen und die Chancen zu nutzen“.

Nach Beginn des Schlussdrittels erzielten zunächst die Gäste das 2:3. Die Floorball Tigers gaben nicht auf und suchten weiter den Torerfolg. In einer Unterzahlsituation, nach einer Strafzeit gegen Patrick Rohlmann, erzielte Christoph Weidemann auf Vorlage von Benjamin Ehrhardt in der 52. Spielminute den Ausgleich zum 3:3.

Die Begegnung war ausgeglichen und beide Teams zeigten ein gutes Spiel.

Im letzten Drittel nahm auch die Härte zu, alleine in den letzten 20 Minuten sind auf dem Spielprotokoll drei Strafzeiten verzeichnet. Die Saalebiber konnten noch drei weiter Treffer erzielen und gewinnen das Spiel mit 3:6.

Für Samtleben besteht nach diesem Spiel kein Grund zur Enttäuschung: „Halle hat am Ende cleverer gespielt und verdient gewonnen. Unsere Leistung war mehr als akzeptabel. Die Mannschaft hat in allen Belangen gut mithalten können, am Ende zahlte sich die größere Erfahrung der Gäste aus.“

Mit Blick auf die Platzierung nach dem 7. Spieltag zeigte sich Co-Trainer Samtleben durchaus zufrieden: „Wir liegen gut im Plan und sind auf dem besten Weg zum Klassenerhalt.“

Für die Tigers spielten: Sauer, Wilhelm – Klemm, Rohlmann, Löbner, Schöwe, Lara, Samtleben, Albrecht, Ehrhardt, Ehebrecht, Mietzsch, C. Hoffmann, M. Hoffmann, Lange, Phan, Genzer, Bader, Weidemann.

Das nächste Heimspiel findet bereits am kommenden Samstag um 18:30 Uhr in der Sporthalle des Werner-von-Siemens-Gymnasiums statt.

Gegner sind dann die Black Lions Landsberg, wo man vor Wochenfrist gewinnen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.