Heimerfolg gegen die Floorball Grizzlys Salzwedel

Die Floorball Tigers Magdeburg holen im Heimspiel gegen die die Floorball Grizzlys Salzwedel am Sonnabend drei Punkte. Gegen die Salzwedeler gewinnen die Magdeburger mit 9:3 (1:3; 3:0; 5:0). Die Elbestädter belegen damit nach sieben Spielen bei voller Punktzahl ungefährdet den ersten Tabellenplatz.

Floorball Tigers Magdeburg: Reichert–Ehrhardt, Herbert, Bredenfeld, Nitsche, Schaper, Phan, Arndt, Ehebrecht, Oehlenberg, Parske, Margner, Broscheid, Mügge, Samtleben, Goedecke, Melzian, C. Hoffmann, J. Hoffmann.

Am Sonnabend empfingen die Floorball Tigers Magdeburg vor Heimpublikum die Floorball Grizzlys Salzwedel. Die Mannschaft aus der Altmark belegt nach den Magdeburgern den zweiten Tabellenplatz. Die Floorball Tigers erwarteten ein schweres Spiel. Auf der Torhüterposition spielte für die Elbestädter wieder der erst 16-jährige Tim Reichert.

Im ersten Drittel vermerkte das Spielberichtsprotokoll nur einen Treffer für die Magdeburger und drei Tore für die Mannschaft aus der Baumkuchenstadt. Nach 7:40 Minute erzielte Christian Hoffmann den Ausgleich für die Magdeburger auf Vorlage von Kapitän Benjamin Ehrhardt. Bei dem Pausenstand von 1:3 für die Gäste aus der Altmarkt ging es in die Kabinen.
Für Trainer Steven Ehebrecht sollte die Mannschaft die taktischen Vorgaben weiter konsequent umsetzen: „Wir können hier und heute drei Punkte mitnehmen“.
Zwei Minuten nach Beginn des zweiten Drittels konnte erneut Christian Hoffmann einen Pass von Ehrhardt zum 2:3 verwerten. Den Ausgleich besorgte Ehrhardt in der 25. Minute nach einer Vorlage von Jannik Nitsche. Im Mitteldrittel stellte Lucas Pascal Arndt auf einen Pass von Goedecke den Drittelstand von 4:3 her. Im zweiten Drittel erzielten die Salzwedler keine Tore. Bei 4:3 aus Magdeburger Sicht ging es in die Kabinen und die Magdeburger waren fest entschlossen, das Spiel sicher ins Ziel zu bringen und drei Punkte zu verbuchen.

Im letzten Drittel sollten wieder nur die Floorball Tigers mit Toren im Spielbericht erscheinen. Ehrhardt traf auf einen Pass von Ronny Margner in der 41. Minute zum 5:3. Knapp vier Minuten später legte Benjamin Parske für Christian Hoffmann vor und die Führung erhöhte sich auf 6:3. Anh Phan ließ in der 58. Minute einen Pass von Arik Schaper nicht ungenutzt und traf zum 7:3. 46 Sekunden vor Spielende traf Christian Hoffmann zum 8:3. Bei 19:43 stellte Kim Broscheid den Endstand her. Die Anzeigetafel zeigte nach 60 Minuten einen 9:3 Heimerfolg für die Floorball Tigers Magdeburg an.

Für Trainer Steven Ehebrecht ist dieser Erfolg völlig verdient: „Wir haben heute ein gutes Spiel abgeliefert und am Ende auch verdient drei Punkte an der Elbe behalten können“.

„Ein hartes Stück Arbeit war das Spiel heute. Insbesondere im ersten Drittel mussten wir unerwartet einen Rückstand hinterherlaufen. Meine Mannschaft hat danach das Heft des Handelns in die Hand genommen und das Spiel sicher und verdient gewonnen“ gibt der Mannschaftskapitän eine Bewertung ab.

Die Elbestädter belegen damit nach sieben Spielen mit 21 Punkten verlustpunktfrei den ersten Tabellenplatz.

Bereits in einer Woche spielen die Floorball Tigers Magdeburg am Sonntag in Leipzig gegen den MFBC Leipzig/Schkeuditz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.