Glanzloser Sieg gegen Halle/Leipzig

Doch der Start in dieses Spiel war alles andere als vielversprechend. Bereits in der ersten Minute fiel das erste Gegentor und ab da entwickelte sich ein Spiel das keine Zuschauer verdient hatte.

Cheftrainer Gipser sprach nach dem Spiel von "Hallenhalma". Die meiste Zeit des Spiels stand man sich gegenüber und versuchte zu Chancen zu kommen. Die wenigen, die man sich erarbeitete, wurden dann aber auch wieder vergeben oder man scheiterte am gut aufgelegten Torhüter.

So ging man mit einem 1:0 in die erste Drittelpause.
Diesem Rückstand lief man dann auch im zweiten Drittel weiter hinterher aber auch die Spielgemeinschaft brachte nichts zustande und so stand es auch nach 2 Dritteln immernoch 1:0.

Es drohte also ein enttäuschender Start in die Rückrunde zu werden. Aber dies wollten die Spieler unbedingt verhindern und das sah man ihnen dann im letzten Drittel dann auch deutlich an. Statt mit hängenden Köpfen über das Feld zu laufen, versuchte man sich Chancen zu erarbeiten und diese auch zu nutzen und im 3. Drittel gelang dies endlich auch. Viermal versenkte man den Ball im gegnerischen Tor und selbst lies man keinen weiteren Treffer mehr zu.

So konnte am Ende ein wenig glanzvoller 4:1 Sieg verbucht werden. Gipser zum Spiel: "Es war zwar kein schönes Spiel, aber heute war einzig und allein der Sieg wichtig. An den Schwächen werden wir immer weiter arbeiten und auch die Spieler können die Lage richtig einschätzen. Heute haben wir den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht und wir hoffen, dass daraus ein Lauf wird"

Bereits am nächsten Sonntag steht in Wernigerode das nächste Spiel gegen die Scapegoats aus Quedlinburg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.