Floorball Tigers Magdeburg erwarten UHC Sparkasse Weißenfels II zum Heimspiel

Die Mannschaft zeigte sich nach der Trainingseinheit am Mittwoch hochmotoviert und fest entschlossen, nach den Siegen gegen Konstanz und Leipzig auch im Spiel gegen den UHC Sparkasse Weißenfels II drei Punkte an der Elbe zu behalten. Während die Floorball Tigers den fünften Tabellenplatz belegen, sind die Saalestädter zurzeit Tabellenvorletzter.

Für das Trainerteam geben die Vorzeichen für dieses wichtige Spiel viel Hoffnung: „Wir können am Samstag nahezu in Bestbesetzung auflaufen, ich bin sehr optimistisch, dass wir gegen Weißenfels an unsere Leistungen aus den vergangenen Spielen anknüpfen können“, sagte Co-Trainer Christian Samtleben.

Die Floorball Tigers Magdeburg müssen aber dringend an der Abschlussschwäche arbeiten. Die Trainer sehen hier den größten Nachholbedarf.

Für Samtleben muss seine Mannschaft „hier noch deutlich zulegen“. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass es nicht an Torchancen mangelt, die Torausbeute gilt es noch zu steigern. „Besonders erfreulich“ nennt es Samtleben, dass der eigene Nachweis gut in die 1. Mannschaft integriert werden konnte.

Mit der Leistung der Jugendspieler Richard Lange, Jan-Niklas Löbner und Anh Phan ist der Trainerstab zufrieden, auch wenn es hier weiter an der Feinabstimmung zu arbeiten gilt.

Gunnar Sauer, Torwarttrainer bei den Floorball Tigers, bezeichnet die Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern als sehr produktiv und ergänzt „Wir schaffen heute die Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung im Magdeburger Floorballsport“.

Wie zu erfahren war, hat auch die Niederlage im Pokalwettbewerb der Stimmung keinen Abbruch getan. „Wir nehmen aus diesem Spiel viel mit für unsere Entwicklung“ sind sich Samtleben und Sauer einig.

Zur gewohnten Zeit wird am Samstag um 18:30Uhr der Anpfiff in der Sporthalle des Werner-von-Siemens Gymnasiums (Stendaler Straße 10) erfolgen. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.