Floorball Deutschland Pokal: Knapper Erfolg in Berlin für die Floorball Tigers

Magdeburg (15.09.2019, tlö). Die Floorball Tigers Magdeburg gewinnen äußert knapp mit 10:9 (3:3; 4:2; 3:4) gegen die Spielgemeinschaft UHC Berlin/VfL Tegel und ziehen somit in die zweite Runde des Floorball Deutschland Pokals ein. Die Torschützen für die Magdeburger: Bredenfeld, Goedecke (2 Tore), J. Hoffmann, C. Hoffmann, Nitsche (3) und Phan (2).

Floorball Tigers Magdeburg: Harten, Reichert – Ehrhardt, Parske, Bredenfeld, Nitsche, Phan, Ehebrecht, J. Hoffmann, Mügge, Goedecke, C. Hoffmann.

Die Floorball Tigers reisten mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern zum Auswärtsspiel in der 1. Runde des Floorball Deutschland Pokals. In Berlin wartete die Spielgemeinschaft UHC Berlin/VfL Tegel auf die Magdeburger.

Vor dem Spiel wussten die Floorball Tigers Magdeburg nicht viel über ihren Gegner, ein klarer Favorit konnte nicht ausgemacht werden.

Die Magdeburger starteten gut in das Spiel. In der 4. Spielminute konnte Ben Goedecke auf Vorlage von Anh Phan das 1:0 erzielen. Vier Minuten später hieß der Torschütze zum 2:1 wieder Ben Goedecke, der Passgeber war jetzt Christian Hoffmann. Kurz vor Drittelende erzielte Christian Hoffmann auf Vorlage von Spielertrainer Steven Ehebrecht das 3:3. Für Steven Ehebrecht war heute hier alles möglich und er forderte seine Mann-
schaft auf „weiter konsequent zu spielen“.

Den Startschuss im zweiten Drittel blieb den Berlinern vorbehalten. In der 22. Minute erzielte Anh Phan dann den Ausgleich zum 4:4. Nach zwischenzeitlicher Führung der Spielgemeinschaft traf Janik Hoffmann auf einen Pass von Christian Hoffmann zum 5:5 in der 24. Spielminute. Den Drittelstand von 7:5 für die Elbestädter nach 40. Minuten stellte Jannik Nitsche mit seinen Treffern in der 33. und 39. Minute her. Die Vorlagen
gab jeweils Steven Ehebrecht. Trainer Ehebrecht betonte in der Pause die gute Ausgangsposition für einen Einzug in die 2. Pokalrunde.

Im Schlussdrittel setzte Anh Phan auf eine Vorlage von Christian Hoffmann den ersten Akzent und baute die Führung der Floorball Tigers auf 9:5 aus. Durch vier Treffen schafften die Berliner den Ausgleich. Den Sieg für die Magdeburger stellte Jannik Nitsche (Vorlage: Steven Ehebrecht) mit seinem Treffer zum 10:9 nur 53 Sekunden vor Spielende her.

Mit diesem 10:9 Erfolg ziehen die Floorball Tigers Magdeburg in die zweite Runde des Floorball Deutschland Pokals ein. Trainer Steven Ehebrecht war im Großen und Ganzen zufrieden mit der Leistung: „Die Leistung war okay. Wir haben es aber nicht geschafft, dass Spiel frühzeitig für uns zu
entscheiden“.

Die Magdeburger treffen am ersten oder zweiten Oktoberwochenende in eigener Halle auf den USV Halle Saalebiber. Das Spiel wird in den nächsten Tagen durch die Spielbetriebskommission terminiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.