Fehlstart für die Floorball Tigers in der 2. MaXx Print Floorball Bundesliga: Niederlagen gegen Kaufering und Ingolstadt

Am Samstag starteten die Magdeburger gegen den VfL Red Hocks Kaufering in die neue Saison der 2. Bundesliga. Vom Gegner war bekannt, dass er die Regionalliga Süd dominiert hat. Kaufering setzte dort fort, wo man letzte Saison, noch eine Liga tiefer, aufgehört hatte.

Das Spiel verlief vor 300 Zuschauern ziemlich einseitig für den Gastgeber. Während die Floorball Tigers von Anfang an Angst vor dem Spiel hatten und nicht mit dem System des Gastgebers zurechtkam, spielte Kaufering munter seinen Schuh herunter und eröffnete den Torreigen in der 7. Minute. Das erste Drittel ging hochverdient 4-0 an die Mannschaft vom Lech.

Auf Magdeburger Seite konnte man froh sein, dass die zahlreichen Chancen der Bayern nicht schon im ersten Drittel zur zweistelligen Führung reichten. Den Start ins zweite Drittel verschlief man und selbst eine Auszeit der Floorball Tigers wurde prompt durch ein Tor des VfL beantwortet.

Am Ende stand ein verdienter Sieg für die Gastgeber, welcher auch der Höhe nach mit 13:0 in Ordnung ging.

Aus dem Spiel bleibt positiv zu vermelden, dass die Unterzahlsituationen ohne Gegentor überstanden worden. Ein Torerfolg war auf Grund fehlender Chancen und Abschlussschwäche den Floorball Tigers nicht vergönnt. Der Fokus wurde nach dem Spiel auf die Begegnung gegen Ingolstadt am folgenden Tag gerichtet.

Für Torwarttrainer Gunnar Sauer war es nach dem Spiel wichtig sich sofort auf die Aufgabe am kommenden Tag gegen den ESV Ingolstadt zu fokussieren: „Unsere Aufmerksamkeit gilt jetzt unmittelbar dem nächsten Spiel“.

Anders als am Tag davor konnte man am heutigen Tag mit drei Reihen auflaufen, da Routinier Christian Samtleben und Neuzugang aus Wernigerode Patrick Rohlmann nachreisten. Die Mannschaft zeigte sich von Beginn an hellwach. Durch Spielwitz und hohes Tempo erarbeite man sich gegen eine zähe Ingolstädter Mannschaft zahlreiche Chancen, die in Form von 2 Eigentoren und einem Tor von Christian Hoffmann belohnt wurden.

Eine kurze Unaufmerksamkeit in der Defense der Floorball Tigers nutzte der Gegner zum Drittelstand von 3-1 aus Magdeburger Sicht.

Startete man im ersten Drittel noch mit Disziplin in das Spiel verschlief man in der Defensive den Start des zweiten Drittels. Innerhalb von 6 Minuten schoss Ingolstadt 4 Tore zur zwischenzeitlichen 5-4 Führung. Das Tor der Floorball Tigers fiel nach einer grandiosen Direktabnahme von Philipp Bader. Während Abraham Lara, quirliger Rückkehrer aus Spanien, den Ausgleich zum 5-5 schoss, auf Vorlage von Landesauswahlspieler Anh Phan, welcher einer der Nachrücker aus der ehemaligen U17 neben Jan-Niklas Löbner und Richard Lange ist. Kurze Zeit später konnte Patrick Rohlmann einen herrlichen Pass auf Christian Hoffmann spielen der erfolgreich abschloss.

Die Führung der Magdeburger währte nur von kurzer Dauer, da Ingolstadt zum 6-6 ausgleichen konnte und damit den Drittelstand besiegelte. Eine zwei Minuten Überzahlsituation im Schlussdrittel konnten die Magdeburger nicht nutzen. Ingolstadt traf 6 Minuten vor Spielende zum 7:6 Endstand aus Sicht des Gastgebers und konnte damit das Spiel gewinnen.

Für den Magdeburger Torwarttrainer Gunnar Sauer steht jetzt auf der Tagesordnung die zahlreichen Neuzugänge gut in die Mannschaft zu integrieren: „Wir haben noch ein gutes Stück Arbeit vor uns. Insgesamt zehn neue Spieler konnten wir zur neuen Saison begrüßen. Neben dem eigenen Nachwuchs sind auch Spieler aus Genthin und mit Patrick Rohlmann und Christoph Weidemann aus Wernigerode zwei weitere Spieler hinzugekommen“.

Für die Tigers spielten: Sauer, Gunnar; Wilhelm, Erik – Klemm, Sebastian; Rohlmann, Patrick; Phan,Anh; Bader, Philipp; Genzer, Moritz; Löbner Moritz; Schöwe, Eric; Lara, Abraham; Samtleben, Abraham; Albrecht, Martin; Ehrhardt, Benjamin; Ehebrecht, Steven; Mietzsch, Franziska; Hoffmann, Christian; Lange, Richard; Hoffmann, Martin

Am 29.09.2012 um 18:30 Uhr empfangen die Floorball Tigers Magdeburg in eigener Halle die Aufsteiger vom PTSV United Lakers Konstanz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.