Erfolgreiche Heimpremiere: Tigers gewinnen 6:2 gegen die Black Lions Landsberg

Erstmals mit Trainer Dominik bei einem Heimspiel hatten sich die Floorball Tigers Magdeburg vor ihren treuen Fans viel vorgenommen.

Vor dem Spiel zeigte sich Knott zuversichtlich, dass „ein Sieg im Bereich des Erreichbaren liegt“. Seine Spieler zeigten von Spielbeginn an, dass sie die Worte ihres Trainers in Zählbares umsetzen wollen. Nach zwei gespielten Minuten legte Anh Phan für Christian Samtleben auf, welcher zum 1:0 traf. 90 Sekunden später erhöhte Martin Hoffmann auf Vorlage von Moritz Genzer auf 2:0 für die Gastgeber.

In der Drittelpause zeigte sich Knott zugfrieden und forderte weiter konzentriert zu spielen. Im zweiten Drittel konnten nur die Gäste Torerfolge erzielen und so ging es beim 2:2 in die letzte Drittelpause.

Magdeburgs Neu-Trainer ließ keinen Zweifel aufkommen, dass ein Sieg heute erreichbar ist. In der 5. Minute des letzten Drittels war es Benjamin Ehrhardt welcher nach Vorlage von Kapitän Samtleben die Magdeburger mit dem dritten Tor im Spiel auf die Siegerstraße brachte. Acht Minuten vor Spielende war Samtleben wieder Vorlagengeber und Philipp Bader konnte zum 4:2 verwandeln.

Knapp fünf Minuten vor Spielende war es Samtleben selbst der eine Vorlage von Martin Albrecht zum 5:2 verwandeln konnte. Den Schlusspunkt setzte wieder das Duo Ehrhardt/Samtleben (Vorlage) und stellte 50 Sekunden vor Spielende den Endstand von 6:2 für die Elbestädter her.

Im Schlussdrittel waren die Gäste ausschließlich mit fünf Zeitstrafen auf dem Spielprotokoll verzeichnet.

Nach seiner erfolgreichen Heimpremiere zeigte sich Knott zufrieden und gratulierte seiner Mannschaft „Wir haben heute Vieles richtig gemacht und am Ende verdient drei Punkte gewonnen. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung, wir haben heute das Spiel gemacht.“

Kapitän Samtleben sieht gute Fortschritte im Zusammenwachsen der Mannschaft: „Wir konnten unsere Neuzugänge gut integrieren und präsentieren uns zunehmend als Einheit auf dem Feld“. Am nächsten Sonntag steht eine Auswärtsfahrt nach Bayern zum ESV Ingolstadt an.

Knott zeigte sich zuversichtlich drei Punkte aus Ingolstadt mitbringen zu können.

Für die Tigers spielten: Sauer, Wilhelm- Samtleben, Paul, Oehlenberg, Löbner, Schöwe, Alb-recht, Ehrhardt, Ehebrecht, Mietzsch, C. Hoffmann, Lange, Neubauer, Phan, Bader, Genzer, M. Hoffmann, Krause, Geue.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.