2. Herrenteam überwintert auf Platz 5

Das 1. Spiel bestritten die Tigers gegen die Löwen aus Leipzig. Schnell lagen die Mannen um Capitän Marco Gipser mit 1:0 und 2:1 vorn. Doch dann häuften sich die Fehler auf seiten der Gastgeber und man musste zusehen, wie die Leipziger mehr und mehr bis auf 9:4 davon zogen.

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit. Um das Magdeburger Spiel torgefährlicher zu machen wurden die Reihen umgestellt und es wurde mit einer offensiven und einer eher defensiven Reihe gespielt

Die taktischen Umstellungen auf Seiten der Elbestädter machten sich bezahlt und der 5-Tore Vorsprung der Leipziger konnte bis 10 Minuten vor Schluss bis zum 10:11 aus Sicht der Magdeburger fast wettgemacht werden. Ab jetzt war das Spiel ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Tigers.

Die Partie endete 15:13 für die Magdeburger.

Im zweiten Spiel des Tages sah man sich den Liganeulingen aus Halle/Landsberg gegenüber. Die im bisherigen Saisonverlauf starken "Black Lions" belegten vor diesem Spieltag einen überraschenden 2. Platz. Dementsprechend vorgewarnt waren die Tigers und gingen von der ersten Minute an sehr konzentriert zu Werke. Eine effektive Chancenverwertung und der überragend haltende Goalie Thorben Harten verhalfen zu einer soliden 7:0 Führung zum Pausenpfiff.

Bis zur 25. Minute konnte diese Führung auch noch auf ein 10:0 ausgebaut werden. Doch dann kehrte der Schlendrian in das Magdeburger Defensivspiel ein und Landsberg schoss ein Tor nach dem anderen. Der Vorsprung schmolz bis 3 Minuten vor Schluss auf 12:9. Doch nach einer Auszeit legten die Elbestädter noch 2 Tore nach und siegten 14:10.

Positiv anzumerken ist auch, dass die Tigers mit Marco Gipser den momentanen Topscorer der Regionalliga Herren auf dem Kleinfeld stellen. Gipser war mit 37 Scorerpunkten bereits an der Hälfte aller Magdeburger Tore beteiligt und liegt mit 12 Punkten Vorsprung unangefochten auf Platz Eins dieser Wertung.

Der nächste Spieltag im laufenden Spielbetrieb findet am 12. Februar gegen Zwickau und Aschersleben statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.