1. Herrenmannschaft testet am Samstag beim Devils-Cup

Wie auch schon in der letzten Saison reist die Herrenmannschaft zum Devils-Cup nach Wernigerode und sammelt dort erste Spielpraxis.

Dabei trifft die Mannschaft auf Teams der ersten bis dritten Liga. Gastgeber Wernigerode schickt ihr Bundesligateam, Regionalligateam und eine dritte Mannschaft ins Turnier und mit dem TV Lilienthal und USV Halle warten auch Zweitligamannschaften auf die Reformer. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch alte Bekannte der Regionalliga aus Quedlinburg und Döbeln.

Cheftrainer Marco Gipser verspricht sich von dem Turnier folgendes: "Das die Mannschaft einfach mal wieder im Wettkampf Unihockey spielen kann. Nach der langen Sommerpause bietet das Turnier die perfekte Möglichkeit wieder etwas in den Wettkampfrhythmus hineinzukommen. Darüber ob wir das Turnier gewinnen können mache ich mir gar keine Gedanken. Sicher wäre das ein toller Erfolg, aber die Tatsache, dass wir auf Erst- und Zweitligateams treffen, spricht dagegen und auch wird Wernigerode sich sicherlich nicht vor heimischen Publikum bei der Saisoneröffnung blamieren wollen. Schon garnicht mit den Verstärkungen aus Schweden und Finnland, die sie präsentieren konnten. Ein weiterer Punkt ist, dass wir erst seit zwei Wochen wieder voll im Training sind. Wir arbeiten gerade mal an der Kondition der Spieler. Viel mit dem Schläger haben wir noch garnicht gemacht. Aus diesen ganzen Gründen lasse ich den Samstag einfach auf mich und die Mannschaft zukommen und danach werden wir vielleicht schon erste Eindrücke haben wo die Mannschaft steht. Ansonsten soll an diesem Tag einfach nur der Spaß am Spielen im Vordergrund stehen. Einzig für Gunnar Sauer wird dieser Tag schon eine Bewährungsprobe, denn nach dem Weggang von unserem Stammtorhüter kann er gleich viel Erfahrung gegen richtig starke Spieler sammeln."

Das Turnier wird in einer Gruppenphase mit je vier Mannschaften und einer anschließenden KO-Runde ausgetragen.
Zusammen mit Wernigerode I, TV Lilienthal und UHC Döbeln II bilden die Magdeburger die Gruppe A und haben somit eine sehr schwere Gruppe erwischt. Um 9 Uhr werden sie gegen Wernigerode das Eröffnungsspiel bestreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.